INVISIBLE II
2020

Die Faszination Infrarotfotografie lässt mittlerweile, aufgrund vieler neuer Überlegungen, etliche neue Motivideen zu, die ich versuche nach und nach zu verwirklichen. Während sich die Reihe INVISIBLE I den verborgenen und teils vergessenen Statuen im Berliner Tiergarten widmet, möchte ich mit INVISIBLE II die Spuren des Menschen in einer ursprünglich unberührten Natur hervorheben. Ob durch groteske Aussichtstürme im Nirgendwo, durch unschöne Jägerstände an so gut wie jeder Waldlichtung oder durch historische Denkmäler, die den damaligen Prunk der besser gestellten Gesellschaft symbolisierten und inmitten friedlicher Wiesen, ruhiger Wälder oder an stillen Seen wie selbstverständlich in die Landschaft gepflanzt wurden und heute eher den Charakter eines Fremdkörpers ausstrahlen. INVISIBLE II werde ich im Laufe der kommenden Jahre durch weitere Motive, die sich inhaltlich und optisch in das Serienkonzept einfügen, ergänzen um irgendwann auf eine komplexe Fotoserie zurückzublicken, die sich dem Unscheinbaren und Verborgenen widmet und dadurch in den Mittelpunkt stellt.